Sponsoren

Kontaktaufnahme

Impressum

tl_files/Startseite/startslider-fotogalerie.pngUnsere kleine Bildergalerie.

 

Hier könnt Ihr Impressionen von unseren Spielen, Feiern und sonstigen Aktivitäten ansehen.

tl_files/Startseite/startslider-termine.pngUnser Terminplaner.

 

Wann und Wo sind wir unterwegs. Folgt uns durch eine aufregende Saison.

tl_files/Startseite/startslider-gb.pngUnser Gästebuch.

 

Seid so nett und schreibt ganz fein in unser Gästebuch hinein.

tl_files/Startseite/startseite-pokal.png

Herren Termine
Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Mix Termine
Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Sonstige Termine
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Testspiel gegen den JTVG Coblenz

(Kommentare: 1)

Etwas unüblich in der laufenden Saison ein Testspiel durchzuführen, waren wir dennoch gespannt, was die Coblenzer in ihrer Bezirksklasse-Saison dazu gelernt hatten, um uns mal wieder ordentlich zu fordern. Und so trafen wir uns letzten Donnerstag zu gewohnter Trainingszeit in unserer heimischen Halle.

 

Wir standen immer noch verletzungsbedingt mit unserem Stamm-Siebner auf dem Feld. Coblenz dagegen konnte mit fast voller Mannschaftsstärke aufwarten. Leider hatten wir auch kein Schiedsgericht zu bieten, sodass die gesamte Atmosphäre locker, eben testspielmäßig, begann.

 

Das führte im ersten Satz auch gleich dazu, dass wir uns mit voller Konzentration absetzen konnten, auch wenn die Spielzüge wenig Sehenswertes boten. Der JTVG Coblenz spielte den ersten Satz zunächst noch relativ verhalten, evtl. um auszuprobieren und die spielstärkeren Mannen zu schonen. Bis auf ein paar Annahmeschwächen unsererseits war der Satz dann auch mit 25:22 für uns entschieden. Es gilt hier trotzdem festzustellen, dass wir schon beim Stand von 17:10 einen so gehörigen Vorsprung hatten, welcher dann durch unseren bereits dämonisch über uns schwebenden Einbruch dazu führte, den Gegner noch einmal das Türchen zum Satzgewinn zu öffnen. Dies sollte zukünftig vermieden werden, um Kräfte und auch Herz zu schonen.

 

Coblenz stellte nun um. Die Längeren kamen zum Zug, was sich auch sofort, aber nicht immer durchsetzend, bemerkbar machte. Jetzt kam der Umstand dazu, dass wir die Annahme vollends vergeigten. So konnten wir nicht mehr genügend bzw. überhaupt Druck aufbauen, was gepaart mit unsauberen Blockaktionen und einer Vielzahl verschlagenen Aufgaben dem Gegner die nötige Sicherheit verschaffte, das Spiel schnell zu beenden. So sah dann auch das Spielergebnis in Satz zwo aus: 16:25. Lustig dabei anzusehen: Die Köpfe hingen, obwohl es nur ein Testspiel war.

 

Also nun, Kampfesgeist beweisen, füreinander einstehen und den ein oder anderen Ball mal mit Köpfchen statt mit Muskelkraft spielen. Aber auch hier stand Coblenz meist goldrichtig mit dem Block, war läuferisch flexibler und stellte sich immer besser auf unseren Angriff ein. Bei uns wurde zwar die Annahme wieder besser, wenn auch nur geringfügig, dafür schaffte es Coblenz wieder mit einer hohen Anzahl an Aufschlägen durch nur einen Spieler uns die gehörigen Punkte abzuluchsen, sodass erneut einer hohen Punktedifferenz nachgegangen werden musste. Diesen Satz sicherte sich erneut Coblenz mit 25:19. Was für uns in diesem Satz festzustellen bleibt, ist das Manko der sehr schlechten Annahme auszumerzen, wobei noch nicht einmal druckvolle Sprungaufgaben bei uns einschlugen, sondern lediglich einfache Aufschläge seitens Coblenz erfolgten.

 

In Satz vier dann endlich das Niveau, dass auch an Punktspiele angrenzen würde. Zumindest auf Kreisklasse-Ebene. Unsere Spieler waren endlich im vierten Satz erwacht. Wer hätte das gedacht? War doch eher mit einem konditionellen Verlust zu rechnen. Egal, endlich mal schöne Spielzüge, was die auf beiden Seiten hervorragend parierenden Abwehrspieler auch ins rechte Licht rückte. Zuvor aufgegebene Bälle wurden nun stark zurückerobert und schlussendlich konnte nochmals ein Satzgewinn unsererseits verbucht werden. Hier hieß es dann: 25:21. Knapp aber gewonnen.

 

Noch ein Satz stand an. Man einigte sich darauf, die volle Distanz bis 25 zu spielen. Auch hier ein Abbild des Satz vier. Erstklassiger Einsatz bescherte uns ein weites Kopf-an-Kopf-Rennen. Zum Ende hin sogar ein so weiter Vorsprung, wobei jeder Trainer bei dessen Verlust und dem Nichteinfahren des Satzes aus dem Anzug gesprungen wäre. Aber wieder einmal die gewohnte Nervosität und fehlende Abgeklärtheit im Abschluss, die uns wie ein Beil im Genick traf und schlussendlich den Satzgewinn für Coblenz mit 25:23 bescherte. Hätten wir einen Trainer, stände dieser jetzt nackt neben dem Feld.

 

In allem gilt es festzuhalten, dass trotz dem 2:3 gegen Coblenz ein Mithalten allemal möglich erscheint. Mit etwas mehr Erfahrung, einem größeren Spielkader und mehr Beweglichkeit in den alten Knochen könnte auf Bezirksklasse-Ebene auch mitgespielt und mitgehalten werden. Was die laufende Saison noch bringt, bleibt hier offen.

Nichts desto trotz muss aber auch betont werden, dass beide Mannschaften an diesem Abend wahrscheinlich nicht das spielerische Können geboten haben, was sie zu spielen imstande sind.

 

Wir bedanken uns bei den Coblenzer Männern und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen, egal ob nächste Saison, zu einem weiteren Testspiel oder einfach nur zu einem Turnier. Bis dahin wünschen wir dem JTVG Coblenz alles Gute und viel Erfolg in den noch ausstehenden Punktspielen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Christian |

Netter Spielbericht, musste einige Male schmunzeln. :D War auf jeden Fall eine gute Gelegenheit bissl was zu testen und allen mal Spielpraxis zu bescheren. Das müssen wir als Saisonvorbereitung mal wieder machen!

Der Einzug in die Aufstiegsrunde ist euch nun geglückt, Glückwunsch hierfür! Jetzt nochmal zusammenreißen und dann haben wir nächste Saison auch mal ein Derby! ;)

Anmerken möchte ich, dass die geistige Stärke nicht zu unterschätzen ist. Bei euch gewinnen wir den 5. Satz trotz Rückstand noch, doch beim Punktspiel letzten Samstag geben wir das Spiel mit 2:3 ab, obwohl wir in jedem Satz bis kurz vor Ende 5-7 Punkte Vorsprung hatten (Bsp. Tie Break Vorsprung 13:8 - Endstand 13:15). So schnell kanns gehen...;) Macht es besser!

Bis demnächst! Und drückt "unseren" Damen die Daumen, dass sie durch Platz 2 eventuell auch aufsteigen können! ;)

< August 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Sozial Network